Vorher-Nachher: Der Esszimmerschrank

Hello again.

Als nächstes habe ich mir eine kleine Vorher-Nachher-Serie für euch überlegt, die zeigen soll, wie es anfangs hier aussah, welches Potenzial wir sahen, und was bis jetzt daraus geworden ist. In den nächsten Tagen, werden noch ein paar Beiträge zur Vorher-Nachher-Serie folgen. Lasst euch überraschen.

Wir starten heute mit der Renovierung unseres Esszimmerschranks zu dem uns die Vorbesitzerin netterweise gefragt hat, ob er drinbleiben soll, oder ob sie ihn beim Auszug entsorgen solle. Wir haben uns für drinlassen entschieden, weil es uns zu schade war einen so stabilen und noch funktionstüchtigen alten Schrank einfach auf den Müll zu werfen. Wenn man heute beim großen blau-gelben schwedischen Möbelhaus ein Möbel kauft, hat es selten noch so gute und langlebige Qualität.

Das war er noch beim Einzug:

image

image

Wir sind dann erstmal eingezogen und es verstrich fast ein Jahr, bis ich mal dazu kam mich um das Ungetüm zu kümmern. Aber eines Tages war es endlich soweit. Ich hatte mich genügend über die einzelnen Schritte, die nötig waren informiert, hatte alles Material zusammengestellt und hatte auch noch die nötige Motivation um mit dem Projekt „Ein neues Gesicht für den Esszimmerschrank“ zu beginnen.

Als erstes musste er angeschliffen werden. Das haben netterweise meine Schwiegermutti und meine Mutti für mich erledigt.
Nachdem man den Staub vom Anschleifen mit einem feuchten Lappen entfernt hat, wird eine Lage Vorstreichgrund aufgetragen.

image

Das ist sehr mühsam, denn der Vorstreichgrund ist sehr zäh und klebrig und schwierig zu verteilen. Aber da muss man sich eben etwas durchkämpfen. Wenn das erledigt ist, erstmal kurz verschnaufen. 🙂 (Ich hab nebenbei übrigens youtube-Videos von Vera F. Birkenbihl gehört)

image

Danach streicht man mit normaler Acryl-Farbe 1-2 mal drüber. Je nach dem wie deckend es beim ersten Anstrich geworden ist.

Die Rückwand haben wir mit Resten einer Effekt-Tapete tapeziert. Da kann man alles mögliche nehmen. Da mein Bruder noch Reste von der Tapete übrig hatte und diese uns so gut gefallen hat, haben er und meine Schwägerin uns die Reste für unsere Schrankrückwand überlassen.

image

image

Hier nochmal Vorher-Nachher im direkten Vergleich:

image

image

Renovierungswütige Grüße

Eure Woodstock

Advertisements

16 Gedanken zu “Vorher-Nachher: Der Esszimmerschrank

  1. Ja das ist ein Prachtstück geworden !! Das lob ich mir wenn alte stabile Möbel wieder mehr respektiert und liebevoll bearbeitet werden !!! Es werden leider noch viele viele Oma Opa Möbel entsorgt !! 😐

    Gefällt mir

    • Hallo und vielen Dank! Ja, ich freue mich auch jedes Mal, wenn ich den Schrank betrachte, dass ich die Mühe auf mich genommen hab. Ich hab auf deinem Blog gesehen, dass du viel und gern nähst. Ich zwar auch, aber zu eigenen Klamotten-Kollektionen reicht es noch lange nicht! 😅 sehr schöne Schnitte und Soffe hast du da. Lg Woodstock

      Gefällt mir

    • Vielen Dank für den netten Kommentar. Wie ich gesehen habe, hast du auch einen schönen Deko und Renovierungsblog.
      Ich werde öfter mal bei dir vorbei schauen und mich inspirieren lassen. 😉
      LG 👋

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s