Ein Geschenk für die Lieblingsschwägerin 🐰

Hallo zusammen! 🙂

Heute habe ich eine kleine Geschenkinspiration für euch. 

Vielleicht kennt ihr ja schon den Blog meiner Lieblingsschwägerin aus dem „Whitegreyhouse“? ( 👈 Klick)

Sie hatte gestern Geburtstag -nein, das ist kein Aprilscherz 😆 – und da man als Mama-von-bald-2 noch weniger Zeit und Geld für sich selbst hat, habe ich mir gedacht, ein kleines Geldgeschenk für neue Kleidung kann sie bestimmt gut gebrauchen. Und damit das Ganze nicht so lieblos in einem Umschlag daherkommt, habe ich mir eine schnelle frühlingshafte Präsentation überlegt. 

Ihr benötigt dafür:

💶 eine Schachtel, Blumentopf o.ä. (ich habe eine Kastenkuchen-Form aus Papier genommen)

💶 2 Schaschlickspieße

💶 1 Stück dünne Kordel

💶 Klebestreifen

💶 Geldscheine

💶 kleine Deko-Wäscheklammern 

💶 Ostergras

Die Schaschlikspieße habe ich erst auf die passende Länge gekürzt und dann mit Hilfe mehrerer Klebestreifen mittig an den Seiten der Papierkuchenform befestigt. Dann wird die dünne Kordel an den Enden der Schaschlickspieße wie eine Wäscheleine festgeknüpft. Das Grundgerüst habt ihr somit schonmal fertig. 

( 👆 Schaschlikspieß mit Klebestreifen an der Papierform befestigen)

Nun müsst ihr nur noch die Geldscheine zu verschiedenen Kleidungsstücken falten. 

Hier einige Anleitungen dazu, die ich bei Youtube gefunden habe:

Das Hemd

Das Kleid

Die Hose

Das Hemd mit Krawatte

Jetzt werden alle gefalteten Kleidungsstücke mit den Dekoklammern an der Wäscheleinen-Kordel befestigt und die Form mit Ostergras ausgefüllt.

Et voilà!

Im nachhinein fällt mir noch ein, dass man einen kleinen Stempel-Schriftzug mit „Happy-Birthday“, „Alles Gute“ oder „Für dich“ o.ä. noch irgendwo hätte aufkleben können. Oder noch mit ein bisschen mit Washi-Tape verzieren. Naja…beim nächsten Mal… 😇 😅 .

Wer bis hier her durchgehalten hat, für den gibts noch ein extra Rezept. So als kleiner versteckter Bonus, weil doch bald Ostern ist. 🐰🐥🐣🐇

Als kleines Mitbringsel habe ich nämlich noch den veganen Blaubeer-Früchstückskuchen von HappyHerbivore gebacken.

Das Originalrezept findet ihr hier auf dem Blog von Lindsay Nixon.

Ihr braucht:

🍰 2 Tassen Vollkornmehl

🍰 1 Tl. Zimt

🍰 1/2 Tl. Ingwerpulver

🍰 1 Tl. Backpulver

🍰 1/2 Tl. Backnatron (kann auch durch zusätzliches Backpulver ersetzt werden)

🍰 1/2 Tasse Apfelmus

🍰 1/4 Tasse Rohrohrzucker

🍰 1 kleines Flaschchen Vanille-Backaroma

🍰 1 Tasse Pflanzenmilch

🍰 1 Tasse gefrorene Heidelbeeren

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Dann das Apfelmus, das Aroma und die Pflanzenmilch hinzufügen und mit einem Schneebesen nur solange verrühren, bis gerade alles zu einem schönen Teig verarbeitet ist. Bei Bedarf noch etwas Pflanzenmilch hinzugeben. Zum Schluss noch die gefrorenen Heidelbeeren unterheben und eine Kastenform mit dem Teig befüllen. Alles für 30-35 min im Ofen backen und Stäbchenprobe durchführen.

Guten Appetit und euch noch einen schönen Restsonntag!  😙

Eure Woodstock

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s